Dienstag, 9. Januar 2018

One Man Power Bleeder

Vor einiger Zeit hatte ich mir einen Bremsenentlüfter zugelegt, bei dem man einfach auf den Ausgleichsbehälter des Hauptbremszylinders Druck gibt und beim öffnen der Entlüftungsschrauben automatisch Bemsflüssigkeit in den Ausgleichsbehälter nachläuft.
Ein simples System um alleine schnell die Bremse zu entlüften. Funktioniert sehr gut bei Europäischen Wagen, wo man direkt den mitgelieferten Deckel auf den Ausgleichsbehälter schrauben kann. Nicht aber bei einem alten Ami-Break Master Cylinder, weil man auf dieses vorsintflutliche Teil ja nix draufschrauben kann - dachte ich. Dann habe ich in einer Episode von Roadkill gesehen, dass die genau meinen Motive Products one-man-power-bleeder benutzen mit einer entsprechenden Adapterplatte. Das musste ich auch haben. Hier in Deutschland natürlich nicht zu bekommen und lange warten wollte ich auch nicht. Aber das Prinzip ist ja simpel - also selber bauen.


Der Bausatz: eine dicke Alu-Platte, Gummidichtung, Schlauchfittinge, Schlauch und Schellen.



Bohren, Gewinde schneiden, Dichtung aus einem LKW-Schlauch anfertigen, zusammenbauen - fertig.


So weit die Theorie. In der Praxis zeigt sich, dass trotz der weichen und großflächigen Dichtung drei Schraubzwingen nötig sind, um das ganze dicht zu bekommen. 

Aber es funktioniert, die komplette Bremsanlage ist ruck-zuck entlüftet.


Die originale Platte wird von vier Schrauben fest gehalten, scheint schon besser zu funktionieren. Vielleicht modifiziere ich meine Platte ja irgend wann mal in der Richtung.


Hier die Szene aus >Roadkill Episode 69


Donnerstag, 21. Dezember 2017

Ist das wirklich richtig so?

Dürfen die Holländer zu Exportzwecken wirklich ihre Auto Kennzeichen selber basteln? Und das mit deutscher Buchstaben-Zahlen Kombination? Scheinbar ist das so. Aber dürfen die damit hier in Deutschland rumfahren? Ist schon irgendwie seltsam...





Sieht man auch eher selten

Ein ziemlich original und gepflegt aussehender Strich-8 mit normaler Zulassung, kein H-Kennzeichen, nicht mal Saison-Zulassung. Na wer weiß, vielleicht steckt ja neue Technik unter der blechernen Hülle, habe nicht drunter geschaut. Eine Umweltplakette fehlt aber, was eher darauf hin deutet, dass der nicht auf neu umgebaut wurde.
Vielleicht ist dem Besitzer das auch alles wurscht und der fährt den Karren einfach und bezahlt.
Fände ich persönlich gut.


Donnerstag, 14. Dezember 2017

Vespa Piaggio Bravo

Mal was weniger Leistung, was weniger Geschwindigkeit, aber trotzdem spaßig.
Auf einem Flohmarkt entdeckt, Baujahr 1979, gerade mal 367 km auf dem Tacho und das Versicherungs-Kennzeichen von 1981 noch am Heck.
Mit dem Verkäufer kurz gehandelt und mitgenommen. Vergaser gereinigt, lose Zündkerze richtig festgezogen und ab geht die Post mit GPS verifizierten 29 km/h 😊



Mittwoch, 18. Oktober 2017

Dienstag, 17. Oktober 2017

Parkplatz-Motorhaubensitzen Köln 2017

Letzten Samstag; Anarchie, Unordnung, offenes Feuer, illegaler Ausschank, Lederjacken und Holzfäller-Hemden, alte Bikes und noch ältere Karren, angenehme Leute und entspannte Stimmung, abgeschleppte Falschparker und verendetes Altblech, Burnout mit Polizei-Applaus...
Motorhaubensitzen unter der Zoobrücke in Köln eben.